2022-09-19 11:36 Administration, Finanzen, Verwaltung Landesamt für Straßenbau und Verkehr C20F3A3559 Stauffenbergallee 24 Leipzig 01099 DE

Referatsleitung "Organisation, Haushalt und IuK/Leitung der Außenstelle Vergabeangelegenheiten"

Arbeitsort: Leipzig
Einstellungstermin: 01.11.2022

Im Landesamt für Straßenbau und Verkehr, Niederlassung Leipzig, ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt der Dienstposten der Referatsleitung „Organisation, Haushalt und IuK/Leitung der Außenstelle Vergabeangelegenheiten“ zu besetzen.

Der Dienstposten umfasst zum einen die verantwortliche Leitung der in die Zuständigkeit der Niederlassung Leipzig fallenden Organisations-, Haushalts- und IuK-Angelegenheiten, zum anderen die Betreuung der in die Zuständigkeit der Zentrale fallenden Vergabeangelegenheiten, die sich aus den Baumaßnahmen der Niederlassung Leipzig ergeben.

Alle Tätigkeiten sind vor Ort in der Niederlassung Leipzig zu erbringen. Hinsichtlich der Organisations-, Haushalts- und IuK-Angelegenheiten ist der Dienstposteninhaber dienstlich und fachlich der Niederlassung Leipzig, hinsichtlich der Vergabeangelegenheiten dem Referat 13 der Zentrale, zugeordnet. 

  1. Der Aufgabenbereich Leitung der Außenstelle Vergabeangelegenheiten beträgt etwa 60 % der Gesamttätigkeit. Diese Aufgabe umfasst im Wesentlichen:

- inhaltliche und organisatorische Führung der Vergabemitarbeiter vor Ort, insbesondere Organisation und Steuerung der Arbeitsauslastung und Aufgabenverteilung vor Ort,

- fachliche Anleitung der Vergabemitarbeiter vor Ort und Kontrolle der Vergabeverfahren in unmittelbarer Abstimmung mit und nach den fachlichen Vorgaben des Referates 13 der Zentrale,

- Zusammenarbeit mit den Fachabteilungen der Niederlassung Leipzig nach Maßgabe der Dienstanweisung Vergabe des LASuV sowie die

- abschließende Entscheidung und Zeichnung von Vergabevorgängen nach den Zeichnungsvorgaben des LASuV.

2. Der Aufgabenbereich Organisation, Haushalt und IuK beträgt etwa 40 % der Gesamttätigkeit. Zu diesen Aufgaben gehören im Wesentlichen:

- die fachliche und rechtliche Anleitung der Bediensteten des Referates, die Ausübung der Dienst- und Fachaufsicht im Bereich Organisation, Haushalt und IuK einschließlich der abschließenden Zeichnung von Vorgängen im Zuständigkeitsbereich,

- die Klärung und Bearbeitung grundsätzlicher niederlassungsbezogener Angelegenheiten zur Gewährleistung des Dienstbetriebes. Hierzu gehören:

  • Grundsatzentscheidungen zur Gewährleistung der Arbeitsfähigkeit in der Niederlassung,
  • Herstellung, Durchsetzung und Überwachung der allgemeinen Arbeitssicherheit und des organisatorischen Brandschutzes in der Niederlassung,
  • die Koordination baulicher Maßnahmen mit dem Staatsbetrieb SIB,
  • das Aufstellen und Abstimmen der Raumplanungs- und Ausstattungskonzeption der Niederlassung sowie
  • die organisatorische und fachliche Begleitung bei der Anwendung von eVA.SAX in der Niederlassung Leipzig,

-  die Koordinierung und Steuerung des Haushaltsvollzugs in der Niederlassung einschließlich der Wahrnehmung der haushaltsrechtlichen Anordnungsbefugnis, 

- die Koordination, Bedarfsplanung und Abstimmung der IT-Angelegenheiten der Niederlassung Leipzig unter Berücksichtigung des IT-Konzeptes des Landesamts für Straßenbau und Verkehr,

- die Zusammenarbeit mit den Fachabteilungen der Niederlassung Leipzig, der Zentrale des LASuV sowie mit sonstigen Verwaltungs- und Fachbehörden im Zuständigkeitsbereich des Referates sowie die

- Wahrnehmung von Sonderaufgaben auf Weisung des Niederlassungsleiters (Leitung des Niederlassungsleiterbüros). Hierzu gehören die

  • Steuerung und Erstellung von Stellungnahmen zu Prüfberichten von Rechnungshöfen oder anderen Prüfbehörden sowie die
  • fachliche Assistenz der Niederlassungsleitung. 

Vorausgesetzt werden:

  • an einer Universität beziehungsweise einer gleichgestellten Hochschule abgeschlossenes wissenschaftliches Studium (Master, Diplom, Magister oder Staatsexamen), möglichst in den Bereichen Betriebswirtschaft, Rechtswissenschaft, Verwaltungswissenschaften oder einer anderen zur Aufgabenwahrnehmung geeigneten Studienrichtung sowie
  • ein gültiger Führerschein der Klasse B und die Bereitschaft zum Führen eines Dienstfahrzeuges

Von Vorteil sind: 

  • mehrjährige Berufserfahrung hinsichtlich der Vergabe von Bau-, Dienst- und Lieferleistungen
  • Kenntnisse der Verwaltungsstrukturen und -abläufe der Sächsischen Straßenbauverwaltung, 
  • vertiefte Kenntnisse im Vergaberecht, Haushaltsrecht, Erfahrungen und Kenntnisse in der Aufbau- und Ablauforganisation von Behörden.

Im Rahmen der Tätigkeit werden erwartet:

  • eine ausgeprägte Führungs- und Sozialkompetenz
  • sicheres Auftreten, Verhandlungsgeschick sowie eine ausgeprägte Kommunikationsfähigkeit,
  • ein hohes Maß an Kooperationsfähigkeit,
  • ein außergewöhnlich hohes Maß an Belastbarkeit, Einsatzbereitschaft, Entscheidungsfreude und lösungsorientiertem Denken.

Das LASuV versteht sich als Arbeitgeber, der die Vereinbarkeit von Beruf und Familie stärkt und fördert. Wir bieten u.a.: 

  • ein interessantes und anspruchsvolles Tätigkeitsfeld in einem qualifizierten, aufgeschlossenen und engagierten Team, 
  • einen attraktiven Arbeitsplatz mit flexiblen und familienfreundlichen Arbeitszeiten (Gleitzeit) sowie der Möglichkeit zu Telearbeit und Teilzeit, 
  • persönliche und fachliche Entwicklung durch ein umfangreiches Fortbildungsangebot sowie die Möglichkeit, eigene Ideen einzubringen, 
  • das Angebot eines JobTickets der Deutschen Bahn bzw. des jeweiligen Verkehrsverbundes im Freistaat Sachsen, 
  • die attraktiven Sozialleistungen des öffentlichen Dienstes (z. B. Jahressonderzahlung, betriebliche Altersversorgung (VBL)) sowie
  • ein betriebliches Gesundheitsmanagement mit Angeboten zur Gesundheitsförderung (z. B. die Möglichkeit einer vergünstigten qualitrain-Mitgliedschaft).

Der Dienstposten ist der zweiten Einstiegsebene der Laufbahngruppe 2, Fachrichtung Allgemeine Verwaltung, zugeordnet und bietet Entwicklungsmöglichkeiten bis Besoldungsgruppe A 14. Die auszuübenden Tätigkeiten sind nach Entgeltgruppe 14 des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L) bewertet.

Das Landesamt für Straßenbau und Verkehr ist bestrebt, den Anteil von Frauen in Führungspositionen zu erhöhen und fordert daher Frauen ausdrücklich auf, sich zu bewerben.

Schwerbehinderte oder ihnen gleichgestellte Menschen - Nachweise hierfür sind den Bewerbungsunterlagen beizufügen - werden nach Maßgabe des SGB IX bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt und werden daher ausdrücklich aufgefordert, sich zu bewerben.

Falls Sie sich per E-Mail bewerben, senden Sie Ihre Bewerbungsunterlagen bitte in Form von einem Word- oder PDF-Dokument an die E-Mail-Adresse:

bewerbung@lasuv.sachsen.de

Bewerbungsunterlagen werden nur zurückgesandt, wenn ein frankierter Rückumschlag beigelegt wird. Andernfalls werden die Unterlagen bis acht Wochen nach der Entscheidung zur Stellenbesetzung aufbewahrt und anschließend vernichtet.

Datenschutzrechtliche Informationen nach Artikel 13 Absatz 1 und 2 Datenschutz-Grundverordnung für Bewerber beim LASuV zur Bewerberdatenverarbeitung finden Sie unter:

https://www.lasuv.sachsen.de/karriere.html


Jetzt übers Portal bewerben

Ähnliche Jobangebote

aus den Branchenkategorien: Administration, Finanzen, Verwaltung