2018-06-22 12:56 Administration, Finanzen, Verwaltung Große Kreisstadt Radeberg Markt 17-19 Radeberg 01454 DE

Fachbedienstete/r für das Finanzwesen

Arbeitsort: Markt 17-19, 01454 Radeberg
Einstellungstermin: 01.01.2019

Die Große Kreisstadt Radeberg hat zum 01.01.2019 die Stelle

der/ des Fachbediensteten für das Finanzwesen

neu zu besetzen.

Die Stellenbesetzung erfolgt unter der Maßgabe, dass der/die Bewerber/-in die Voraussetzungen zur/ zum Fachbediensteten

für das Finanzwesen gemäß § 62 Abs. 2 der SächsGemO erfüllt.

Aufgabenschwerpunkte sind:

- Leitung der Kämmerei, bestehend aus den Bereichen Haushalt, Stadtkasse/ Vollstreckung, Steuern und Buchhaltung,

- Aufstellen der Haushaltssatzung mit allen Bestandteilen und Anlagen sowie evtl. Nachtragshaushalte und

Haushaltskonsolidierungskonzepte,

- Kenntnisse der Kosten- und Leistungsrechnung, der Buchhaltung, des Controllings und des Kreditwesens,

- Erarbeitung von Strategien zur langfristigen Wahrung des Haushaltsausgleiches,

- Aufstellung des Finanzplanes, der Bilanz und des Jahresabschlusses sowie des Zwischenberichts und des Gesamtabschlusses

inkl. der Begleitung der Prüfungen dieser, die Haushaltsüberwachung sowie die Verwaltung des Vermögens und

der Schulden der Gemeinde

- Bearbeitung von Angelegenheiten der Kreditwirtschaft,

- Erstellung und Kalkulation von Gebührensatzungen,

- Angelegenheiten der Eigenbetriebe und wirtschaftlichen Unternehmen mit kommunaler Beteiligung,

- Erstellen von Dienstanweisungen,

- Erstellung von Beschlussvorlagen und Teilnahme an Sitzungen der Gremien

- Fundierte Kenntnisse von Rechtsvorschriften (u.a. SächsGemO, SächsKAG, SächsKomHVO-Doppik,

SächsKomKBVO, AO, SächsVwVG, SächsEigBVO, FAG, VwVfG)

- Pflege der Buchhaltungssoftware

Eine weitere Abgrenzung des Aufgabengebietes bleibt vorenthalten.

Das sollten Sie mitbringen:

- Eine abgeschlossene wirtschafts- oder finanzwirtschaftliche Ausbildung oder die Laufbahnbefähigung für den

gehobenen oder höheren allgemeinen Verwaltungsdienst und

- eine mindestens einjährige Berufserfahrung im öffentlichen Rechnungs- und Haushaltswesen oder in entsprechenden

Funktionen eines Unternehmens in einer Rechtsform des privaten Rechts

- eine selbstständige und zuverlässige Arbeitsweise bei flexiblen Arbeitszeiten,

- Führungsverantwortung, Teamfähigkeit, ausgeprägte Sozialkompetenz,

- Fähigkeit zum selbständigen, kreativen und konzeptionellen Denken,

- Fähigkeit zum Lösen komplexer, ämterübergreifender Aufgaben,

- gute EDV-Kenntnisse

- Vorlage eines polizeilichen Führungszeugnisses (nach Aufforderung).

Dafür bieten wir Ihnen:

- Eine Beschäftigung in Vollzeit. Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt 40 Stunden.

- Bezahlung entsprechend der Ausbildung und Berufserfahrung gemäß den geltenden Vorschriften für den

öffentlichen Dienst (TVöD).

- Die Besetzung der Stelle erfolgt gemäß § 31 TVöD (Führung auf Probe) zunächst für eine befristete Zeit

von 2 Jahren. Bei Bewährung ist die Entfristung vorgesehen.

Schwerbehinderte Bewerber/-innen werden bei gleicher Eignung und Befähigung bevorzugt berücksichtigt. Der

Bewerbung ist ein Nachweis der Schwerbehinderung oder Gleichstellung beizufügen.

Bitte fügen Sie Ihrer Bewerbung einen tabellarischen Lebenslauf, einen Nachweis über die erforderliche berufliche

Qualifikation sowie qualifizierte Zeugnisse/ Beurteilungen bei. Senden Sie uns nur Kopien Ihrer Unterlagen und

verzichten Sie auf Bewerbungsmappen und Schutzfolien, da sämtliche Bewerbungsunterlagen nach Abschluss des

Stellenbesetzungsverfahrens datenschutzkonform vernichtet werden. Bei gewünschter Rücksendung der Unterlagen

bitten wir um Beilage eines adressierten und frankierten Rückumschlages.

Aufwendungen, die im Zusammenhang mit der Bewerbung entstehen, werden nicht erstattet.

Mit Ihrer Bewerbung erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Bewerbungsunterlagen u.a. an die Mitglieder

des Ältestenrates weitergegeben werden. Zum Zwecke der Abwicklung von Bewerbungsverfahren erheben und

verarbeiten wir personenbezogene Daten von Bewerbern. Die Verarbeitung kann auch auf elektronischem Wege

erfolgen. Schließen wir mit einem Bewerber einen Anstellungsvertrag, so werden die übermittelten Daten zum

Zwecke der Abwicklung des Beschäftigungsverhältnisses unter Beachtung der gesetzlichen Vorschriften gespeichert.

Schließen wir mit dem Bewerber keinen Anstellungsvertrag, so werden die Bewerbungsunterlagen zwei

Monate nach Bekanntgabe der Absageentscheidung automatisch gelöscht, sofern einer Löschung keine sonstigen

berechtigten Interessen entgegenstehen. Sonstiges berechtigtes Interesse in diesem Sinne ist beispielsweise eine

Beweispflicht in einem Verfahren nach dem Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetz (AGG).

Bewerbungen sind schriftlich (keine E-Mail) bis spätestens 13.08.2018 zu richten an:

Stadtverwaltung Radeberg, SG Personalwesen, Markt 17 bis 19, 01454 Radeberg

Gerhard Lemm

Oberbürgermeister


Jetzt Bewerben

Ähnliche Jobangebote

aus den Branchenkategorien: Administration, Finanzen, Verwaltung